Transkription

Englisch

Sorgfältig, diskret und zuverlässig transkribieren wir Ihre englischen Sprachaufzeichnungen, um Ihnen die Weiterverarbeitung in Textform zu erleichtern.

Vereinfachte Regeln

Auf dem Fundament vereinfachter Regeln erhalten Sie Transkriptionen, um eine gute Lesbarkeit zu erzielen.

Einfache Regeln

Wir transkribieren anhand einfacher Transkriptionsregeln nach Dresing & Pehl.

Geglättet

Transkribiert werden Ihre Audioaufnahmen unter Berücksichtigung grammatikalisch korrekter Sätze und ohne Satzabbrüche.

M

Regelübersicht

Vereinfacht

Für Studenten bieten wir die Verschriftlichung von Audiodateien mit vereinfachten Transkriptionsregeln an. Es werden hierbei jedoch weder Zeitmarken eingesetzt noch Pausen, Wort- oder Satzabbrüche erfasst. Gerade für Studenten kann dies eine kostengünstige Variante sein, sofern von der etwaigen Hochschule oder Universität keine anderen Transkriptionsregeln gefordert werden.

Einfach

Bei den einfachen Transkriptionsregeln steht der Fokus auf dem Inhalt, ohne dass die Grammatik des Gesagten verändert wird. Das bedeutet, dass wörtlich und nicht lautsprachlich transkribiert wird. Zudem kommen folgende Regeln zum Tragen:

  • Dialekte/Wortverschleifungen: Wortverschleifungen werden dem Schriftdeutsch angenähert. So wird beispielsweise aus „ich hab da noch so ne Idee“ der Satz „ich habe da noch so eine Idee“. Grundsätzlich wird die Satzform beibehalten, auch bei syntaktischen Fehlern.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden ausgelassen oder geglättet. Zudem werden Wortdoppelungen nur dann erfasst, wenn sie der Betonung dienen wie zum Beispiel: „Ich bin mir sehr, sehr sicher.“ Halbsätze oder nicht vollendete Sätze werden mit einem Abbruchzeichen gekennzeichnet.
  • Verständnissignale: Äußerungen wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden nicht verschriftlicht. Sie werden nur aufgenommen, wenn eine Antwort nur aus einem Verständnissignal besteht. „Mhm“ wird beispielsweise als Bejahung und „mhm“ als Verneinung erfasst, je nach Interpretation.
  • Sprechpausen werden nur bei Relevanz erfasst.

Einfach geglättet

Im Grunde greifen hier die einfachen Transkriptionsregeln nach Dresing & Pehl. Das Besondere ist hier, dass jedoch grammatikalisch richtige Sätze ohne Satzabbrüche transkribiert werden. Meist wählen Journalisten diese Art der Transkription.

Erweitert

Hier erfolgt die Verschriftlichung des Gesprochenen wortwörtlich nach Dresing & Pehl. Das bedeutet unter anderem, dass Wortverkürzungen, wie zum Beispiel „runtergehen“ auch genauso geschrieben wird anstatt „heruntergehen“. Außerdem werden folgende Regeln befolgt:
  • wie bei den einfachen Regeln. Dialekte/Wortverschleifungen: Wie auch bei den einfachen Transkriptionsregeln werden die Wortverschleifungen dem Schriftdeutsch angenähert und die Satzform wird beibehalten. Auf Wunsch können Dialekte auch miterfasst werden.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden entsprechend markiert. Außerdem werden auch Wortdoppelungen aufgenommen.
  • Verständnissignale: Äußerungen und Fülllaute wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden transkribiert.
  • Sprechüberlappungen: Das gleichzeitige Sprechen (Sprechüberlappungen) von mehreren Sprechern werden übernommen.
  • Pausen werden je nach Länge durch Auslassungspunkte in runden Klammern notiert. Ein Punkt in der Klammer steht für circa eine Sekunde. Ab vier Sekunden wir die Länge als Zahl in Sekunden, wie zum Beispiel aufgeführt.

Kuckartz

Transkriptionen nach Kuckartz lenken das Augenmerk auf den Inhalt des Gesprochenen. Die Lesbarkeit für spätere Nutzer steht im Vordergrund. Verschleifungen und Dialekte glätten wir für Sie, um Zweideutigkeiten und Missinterpretationen zu vermeiden.

TiQ

TiQ (Talk in Qualitative Social Research) fügt Inhalten die Emotionen während des Gespräches hinzu. Wir notieren für Sie die Pausen und den Sprachrhythmus. So bleibt für Ihre rekonstruktive Auswertung erhalten, wie etwas gesagt wurde.

GAT2

Im GAT2 Minimalskript (Gesprächsanalytisches Transkriptionssystem 2) notieren wir phonetische und phonologische Merkmale. Dialekte, Akzente und gruppenspezifische Einflüsse bleiben in der Transkription ebenso erhalten, wie Verzögerungen und Wortpausen. Der Ausbau zum Basis- und Feintranskript ist modular. GAT2 zählt aufgrund seiner komplexen Möglichkeiten als Standard in der Linguistik.
M

Regelübersicht

Vereinfacht

Für Studenten bieten wir die Verschriftlichung von Audiodateien mit vereinfachten Transkriptionsregeln an. Es werden hierbei jedoch weder Zeitmarken eingesetzt noch Pausen, Wort- oder Satzabbrüche erfasst. Gerade für Studenten kann dies eine kostengünstige Variante sein, sofern von der etwaigen Hochschule oder Universität keine anderen Transkriptionsregeln gefordert werden.

Einfach

Bei den einfachen Transkriptionsregeln steht der Fokus auf dem Inhalt, ohne dass die Grammatik des Gesagten verändert wird. Das bedeutet, dass wörtlich und nicht lautsprachlich transkribiert wird. Zudem kommen folgende Regeln zum Tragen:

  • Dialekte/Wortverschleifungen: Wortverschleifungen werden dem Schriftdeutsch angenähert. So wird beispielsweise aus „ich hab da noch so ne Idee“ der Satz „ich habe da noch so eine Idee“. Grundsätzlich wird die Satzform beibehalten, auch bei syntaktischen Fehlern.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden ausgelassen oder geglättet. Zudem werden Wortdoppelungen nur dann erfasst, wenn sie der Betonung dienen wie zum Beispiel: „Ich bin mir sehr, sehr sicher.“ Halbsätze oder nicht vollendete Sätze werden mit einem Abbruchzeichen gekennzeichnet.
  • Verständnissignale: Äußerungen wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden nicht verschriftlicht. Sie werden nur aufgenommen, wenn eine Antwort nur aus einem Verständnissignal besteht. „Mhm“ wird beispielsweise als Bejahung und „mhm“ als Verneinung erfasst, je nach Interpretation.
  • Sprechpausen werden nur bei Relevanz erfasst.

Einfach geglättet

Im Grunde greifen hier die einfachen Transkriptionsregeln nach Dresing & Pehl. Das Besondere ist hier, dass jedoch grammatikalisch richtige Sätze ohne Satzabbrüche transkribiert werden. Meist wählen Journalisten diese Art der Transkription.

Erweitert

Hier erfolgt die Verschriftlichung des Gesprochenen wortwörtlich nach Dresing & Pehl. Das bedeutet unter anderem, dass Wortverkürzungen, wie zum Beispiel „runtergehen“ auch genauso geschrieben wird anstatt „heruntergehen“. Außerdem werden folgende Regeln befolgt:
  • wie bei den einfachen Regeln. Dialekte/Wortverschleifungen: Wie auch bei den einfachen Transkriptionsregeln werden die Wortverschleifungen dem Schriftdeutsch angenähert und die Satzform wird beibehalten. Auf Wunsch können Dialekte auch miterfasst werden.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden entsprechend markiert. Außerdem werden auch Wortdoppelungen aufgenommen.
  • Verständnissignale: Äußerungen und Fülllaute wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden transkribiert.
  • Sprechüberlappungen: Das gleichzeitige Sprechen (Sprechüberlappungen) von mehreren Sprechern werden übernommen.
  • Pausen werden je nach Länge durch Auslassungspunkte in runden Klammern notiert. Ein Punkt in der Klammer steht für circa eine Sekunde. Ab vier Sekunden wir die Länge als Zahl in Sekunden, wie zum Beispiel aufgeführt.

Kuckartz

Transkriptionen nach Kuckartz lenken das Augenmerk auf den Inhalt des Gesprochenen. Die Lesbarkeit für spätere Nutzer steht im Vordergrund. Verschleifungen und Dialekte glätten wir für Sie, um Zweideutigkeiten und Missinterpretationen zu vermeiden.

TiQ

TiQ (Talk in Qualitative Social Research) fügt Inhalten die Emotionen während des Gespräches hinzu. Wir notieren für Sie die Pausen und den Sprachrhythmus. So bleibt für Ihre rekonstruktive Auswertung erhalten, wie etwas gesagt wurde.

GAT2

Im GAT2 Minimalskript (Gesprächsanalytisches Transkriptionssystem 2) notieren wir phonetische und phonologische Merkmale. Dialekte, Akzente und gruppenspezifische Einflüsse bleiben in der Transkription ebenso erhalten, wie Verzögerungen und Wortpausen. Der Ausbau zum Basis- und Feintranskript ist modular. GAT2 zählt aufgrund seiner komplexen Möglichkeiten als Standard in der Linguistik.
M

Regelübersicht

Vereinfacht

Für Studenten bieten wir die Verschriftlichung von Audiodateien mit vereinfachten Transkriptionsregeln an. Es werden hierbei jedoch weder Zeitmarken eingesetzt noch Pausen, Wort- oder Satzabbrüche erfasst. Gerade für Studenten kann dies eine kostengünstige Variante sein, sofern von der etwaigen Hochschule oder Universität keine anderen Transkriptionsregeln gefordert werden.

Einfach

Bei den einfachen Transkriptionsregeln steht der Fokus auf dem Inhalt, ohne dass die Grammatik des Gesagten verändert wird. Das bedeutet, dass wörtlich und nicht lautsprachlich transkribiert wird. Zudem kommen folgende Regeln zum Tragen:

  • Dialekte/Wortverschleifungen: Wortverschleifungen werden dem Schriftdeutsch angenähert. So wird beispielsweise aus „ich hab da noch so ne Idee“ der Satz „ich habe da noch so eine Idee“. Grundsätzlich wird die Satzform beibehalten, auch bei syntaktischen Fehlern.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden ausgelassen oder geglättet. Zudem werden Wortdoppelungen nur dann erfasst, wenn sie der Betonung dienen wie zum Beispiel: „Ich bin mir sehr, sehr sicher.“ Halbsätze oder nicht vollendete Sätze werden mit einem Abbruchzeichen gekennzeichnet.
  • Verständnissignale: Äußerungen wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden nicht verschriftlicht. Sie werden nur aufgenommen, wenn eine Antwort nur aus einem Verständnissignal besteht. „Mhm“ wird beispielsweise als Bejahung und „mhm“ als Verneinung erfasst, je nach Interpretation.
  • Sprechpausen werden nur bei Relevanz erfasst.

Einfach geglättet

Im Grunde greifen hier die einfachen Transkriptionsregeln nach Dresing & Pehl. Das Besondere ist hier, dass jedoch grammatikalisch richtige Sätze ohne Satzabbrüche transkribiert werden. Meist wählen Journalisten diese Art der Transkription.

Erweitert

Hier erfolgt die Verschriftlichung des Gesprochenen wortwörtlich nach Dresing & Pehl. Das bedeutet unter anderem, dass Wortverkürzungen, wie zum Beispiel „runtergehen“ auch genauso geschrieben wird anstatt „heruntergehen“. Außerdem werden folgende Regeln befolgt:
  • wie bei den einfachen Regeln. Dialekte/Wortverschleifungen: Wie auch bei den einfachen Transkriptionsregeln werden die Wortverschleifungen dem Schriftdeutsch angenähert und die Satzform wird beibehalten. Auf Wunsch können Dialekte auch miterfasst werden.
  • Wort- und Satzabbrüche: Sowohl Wort- und Satzabbrüche als auch Stottern werden entsprechend markiert. Außerdem werden auch Wortdoppelungen aufgenommen.
  • Verständnissignale: Äußerungen und Fülllaute wie „ähm“, „mhm“, „aha“ etc. werden transkribiert.
  • Sprechüberlappungen: Das gleichzeitige Sprechen (Sprechüberlappungen) von mehreren Sprechern werden übernommen.
  • Pausen werden je nach Länge durch Auslassungspunkte in runden Klammern notiert. Ein Punkt in der Klammer steht für circa eine Sekunde. Ab vier Sekunden wir die Länge als Zahl in Sekunden, wie zum Beispiel aufgeführt.

Kuckartz

Transkriptionen nach Kuckartz lenken das Augenmerk auf den Inhalt des Gesprochenen. Die Lesbarkeit für spätere Nutzer steht im Vordergrund. Verschleifungen und Dialekte glätten wir für Sie, um Zweideutigkeiten und Missinterpretationen zu vermeiden.

TiQ

TiQ (Talk in Qualitative Social Research) fügt Inhalten die Emotionen während des Gespräches hinzu. Wir notieren für Sie die Pausen und den Sprachrhythmus. So bleibt für Ihre rekonstruktive Auswertung erhalten, wie etwas gesagt wurde.

GAT2

Im GAT2 Minimalskript (Gesprächsanalytisches Transkriptionssystem 2) notieren wir phonetische und phonologische Merkmale. Dialekte, Akzente und gruppenspezifische Einflüsse bleiben in der Transkription ebenso erhalten, wie Verzögerungen und Wortpausen. Der Ausbau zum Basis- und Feintranskript ist modular. GAT2 zählt aufgrund seiner komplexen Möglichkeiten als Standard in der Linguistik.

Englische Transkripte – professionell für Sie niedergeschrieben!

Sie legen im Vorfeld fest, welche Detailtiefe Ihre englischen Transkripte besitzen sollen, und wir setzen die gesprochene Sprache in tadellose Niederschriften um.

In der sprachwissenschaftlichen und psychologischen Forschung verbirgt sich hinter jeder Pause, Betonung oder Unterbrechung eine wichtige Bedeutung. Mit unserer gründlichen Transkription behalten Sie neben den inhaltlichen Informationen auch die paraverbalen Kommunikationselemente für Ihre Auswertung.

Wir transkribieren Ihre Aufzeichnungen nach Ihrem Wunsch gemäß der erweiterten Regeln nach Dresing & Pehl, anhand einfacher Regeln oder ohne jedes Reglement. Bei Bedarf erfassen wir Zusatzinformationen, damit Sie diese für Ihre Textverwendung zur Verfügung haben.

So profitieren Sie von unserer Geschwindigkeit!

Gewissenhaft, schnell und professionell formatiert erhalten Sie von uns die Verschriftlichung Ihrer Gesprächsnotizen, Ihres Vortrags oder Ihres Interviews in englischer Sprache. Die Schriftform erlaubt Ihnen, umgehend mit der Nachbereitung und Analyse der aufgezeichneten Situation zu beginnen.

Sorgsam transkribieren wir alles, was in einem Interview auf Englisch gesprochen wurde. Drängt die Zeit und Sie benötigen Ihr Transkript zügig, wählen Sie bitte unseren Express-Service.

M

Express-Service

Auf Wunsch können wir Ihnen das fertige Transkript innerhalb von maximal 24 oder 72 Stunden ab Erhalt der Datei zurückschicken. Für diesen Express-Service berechnen wir einen Aufschlag. Beachten Sie bitte auch, dass der Express-Service nur Werktags zur Verfügung steht.

Eine noch schnellere Lieferung ist zwar grundsätzlich möglich, aber stets abhängig von unserer Auslastungssituation. Bitte sprechen Sie uns hierauf an. Wir finden dann gemeinsam eine für Sie zufriedenstellende Lösung.

Ihre Vorteile bei der Transkript-Erstellung

Zeitersparnis

Geben Sie das zeitaufwendige Transkribieren Ihrer Interviews und Diskussionen in unsere fachkundigen Hände. Sie erhalten lückenlose, wortgenaue und sauber formatierte Abschriften Ihrer Gesprächsaufzeichnungen zurück.

Bedürfnisorientierung

Die von abgetippt.pro erstellten Transkriptionen behalten nach Ihren Wünschen alle sprachlichen Eigenheiten, aussagekräftigen Betonungen und wichtigen Pausen.

Englische Transkripte Ihrer Aufzeichnungen

Mit Hilfe unserer ausgezeichneten englischen Transkripte können Sie direkt in die Analyse Ihrer Gesprächsunterlagen einsteigen. In der englischen Sprache einen mündlichen Text zu transkribieren, erledigen wir für Sie mühelos, vollumfänglich und vertraulich. Auf Wunsch anonymisieren wir die beteiligten Sprecherinnen und Sprecher.

Machen Sie von unserem fachmännischen Transkriptionsservice für Ihre englischen Diktate, Vorträge und Gespräche Gebrauch.

Gern übersetzen wir jedes aufgezeichnete Gespräch aus dem Englischen ins Deutsche und verschriftlichen es in der Sprache Ihrer Wahl.

Wir transkribieren

Memos und Gesprächsnotizen

Umfragen (persönlich und telefonisch)

Mitschnitte von Präsentationen und Vorträgen

Gespräche aus der Forschung

Interviews aus der Wirtschaft

Videoaufzeichnungen für barrierefreie Untertitel

abgetippt.pro bietet 4 große Vorzüge!

Personensymbol mit zwei Pfeilen

4-Augen-Prinzip

Symbol einer Rakete

Diskretion

Symbol von überkreuzten Werkzeugen

100 % Handarbeit

Symbol einer Rakete

Express-Service

Ihr Zeitgewinn durch abgetippt.pro!

Zeit ist kostbar!

Ihre englischen Transkripte erhalten Sie von uns Wort für Wort und termingerecht, damit Sie den Kopf für die anschließenden Analysen freihaben und weitere Planungen unverzüglich angehen können. Wir verfügen über die Erfahrung, das Personal und die Technik, um jedes gesprochene Interview auf Englisch exakt und lückenlos zu transkribieren.

Sprechen Sie uns sofort an, dann halten Sie das Transkript Ihres aktuellen Projektes schon bald in Ihren Händen.

Preise

Unsere Preise richten sich nach dem Auftragsumfang.

Das hängt von der Länge der Audio- oder Videodateien ab, wie viel Sprechende vorhanden sind und ob Sie die Aufnahme in einer guten oder schlechten Qualität vorliegen haben.

Über Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns sehr und empfangen Ihre Diktate gern in unterschiedlichen Formaten, z. B. mp3, wav, ds2.

Kontakt